Sigrist Weine
Selbstgekelterte Qualitätsweine seit 1978


Über uns

In 3. Generation bewirtschaftet die Familie Sigrist den ca. 13ha grossen Betrieb mit Acker- und Rebbau:


1921

Paul Sigrist, ein Rafzer Bauernsohn, heiratete Luise Fehr, eine der 7 Töchter vom Murkathof. Er keltert bis 1955 Räuschling selber ein.

1955

Da die Sorte Räuschling nicht mehr so gefragt war, pflanzte Paul Sigrist stattdessen Blauburgunder an und verkaufte den Saft trüb ab Presse.

1959

Felix Sigrist übernimmt, zusammen mit Frieda, den Hof.

1977

Felix entschliesst sich, den Wein wieder selber einzukeltern. Der erste eigene Wein war ein 1977-er Jahrgang Blauburgunder.

1979

Riesling-Silvaner werden angepflanzt.

1982

Kommt der Riesling-Silvaner zum ersten Mal zum Ertrag.

1989

Sortenerweiterung um Rosé.

1991

Der Federweisse kommt dazu.

1997

Bruno Sigrist übernimmt, mit seiner Frau Maja, den Hof.

2000

Regent wird angebaut.

2002

Chardonnay kommt als weitere Sorte dazu.

heute

In liebevoller Handarbeit pflegen wir die Reben und keltern den Wein immer noch selber ein. Als gelernter Landwirt bewirtschaftet Bruno Sigrist den Betrieb nach strengen ökologischen Vorschriften.